Referenzen

Halter AG

Fotos: Lucas Peters, Zürich

Halter AG

In Zusammenarbeit mit Stücheli Architekten durften wir den neuen Hauptsitz der Halter AG im JED Schlieren beleuchten. Für die unterschiedlichen Arbeitszonen entwickelten wir sieben Lichtwelten, welche die spannenden Raumstrukturen des ehemaligen Industriegebäudes der NZZ aufnehmen. Auf spielerische Art werden die Haustechnikeingriffe inszeniert. Für die Büroflächen wurde eine für Halter zugeschnittene übergrosse Stehleuchte entwickelt, welche den Verlauf des Tageslichts immitiert und mittels Schwarmfunktion auch in den dunklen Jahreszeiten ein Arbeiten in angenehmer Atmosphäre zulässt. Für die Signaturetables in den Worklounges entwarfen wir eine Tischleuchte, welche den Industriecharakter der Architektur sowohl im Leuchtenentwurf als auch in der Materialisierung aufnimmt.

Bauherr: Halter AG
Architekten: Stücheli Architekten, Realisierung durch Integral design-build AG
Bauzeit: 2020

Fotos: Lucas Peters, Zürich

Neubau Hofgebäude St.Peter & Paul, Zürich

Fotos: Philip Heckhausen

Neubau Hofgebäude St.Peter & Paul, Zürich

Im Innenhof der Pfarrkirchenstiftung St.Peter & Paul in Zürich haben Knorr & Pürckhauer Architekten ein schmuckes Hofgebäude erstellt. Den Andachtsraum im Untergeschoss oder den Mehrzweckraum im Erdgeschoss können die Bewohner des benachbarten Wohnheims über einen unterirdischen Verbindungsgang erreichen. In den Büroräumlichkeiten mit den speziell geformten Decken und Fenstern bekommt die Verwaltung mehr Raum. Wir sind stolz, dass wir dieses raffinierte Gebäude mit unserer Erfahrung im Gestalten mit Licht beleuchten durften.

Bauherr: Pfarrkirchenstiftung St.Peter & Paul, Zürich
Architekten: Knorr & Pürckhauer Architekten, Zürich
Bauzeit: 2017 – 2020

Fotos: Philip Heckhausen

JED Druckzentrum Schlieren

Fotos: Lucas Peters, Zürich

JED Druckzentrum Schlieren

JED - Join. Explore. Dare. In den Industriehallen der ehemaligen NZZ Druckerei entsteht ein neuer Hub, der innovationsgetriebene Unternehmen zusammenbringt und so Synergien kreiert. Nahe beim Bahnhof Schlieren bietet JED auf insgesamt 21'000 m2 Platz für Arbeitsflächen, Event-Locations sowie Gastro-Erlebnisse in einzigartiger Architektur.
Wir sind verantwortlich für die Lichtgestaltung der Erschliessungsbereiche im Innen- und Aussenraum sowie der Eventflächen in den ehemaligen NZZ-Druckhallen. Für die Eingangsbereiche zu den Gebäuden J, E und D haben wir überdimensionale Neonskulpturen entworfen, welche beim Eintreten in die Gebäude als Buchstaben wahrgenommen werden und sich anschliessend in raumprägende Lichtskulpturen auflösen.

Bauherr: Swiss Prime Site / Auftraggeber: Halter AG, Zürich
Architekten: Evolution Design Ltd., Zürich
Bauzeit: 2018 - 2020

Fotos: Lucas Peters, Zürich

Wohnheim Tanne Langnau am Albis

Fotos: Rasmus Norlander

Wohnheim Tanne Langnau am Albis

Das Kompetenzzentrum für Menschen mit Hörsehbehinderung und verwandter mehrfacher (Sinnes-) Behinderung "Tanne" ist räumlich an seine Grenzen gestossen. Das Architekturbüro Scheibler & Villard aus Basel hat den Studienauftrag für zwei Erweiterungsbauten gewonnen. Das Projekt "Farfalla" bringt eine neue Leichtigkeit in die Tanne, verbindet sie mit dem Dorf und schafft differenzierte Lebensräume für alle Lebensalter.
Die Beleuchtungsanlage orientiert sich an den spezifischen Bedürfnissen der Klienten des Taubblindenheims Tanne und an den Anforderungen an sehbehindertengerechte Bauten.

Bauherr: Tanne - Schweizerische Stiftung für Taubblinde
Architekten: Scheibler & Villard Architekten
Bauzeit: 2016 – 2020

Fotos: Rasmus Norlander

Sanierung Schulanlage Grossmatt, Hergiswil

Fotos: Lucas Peters

Sanierung Schulanlage Grossmatt, Hergiswil

Die Idee der Architekten war es, die Schulanlage mit einem Leuchtentyp zu beleuchten. Mettler+Partner Licht AG hat dafür gesorgt, dass die Leuchten richtig platziert und gruppiert sind und die nötigen lichttechnischen Anforderungen erfüllt werden.

Bauherr: Politische Gemeinde Hergiswil
Architekten: Schmid Ziörjen Architekten FH SIA
Bauzeit: 2017 – 2019

Fotos: Lucas Peters

Sitz einer internationalen Organisation in Genf

Fotos: Damian Poffet

Sitz einer internationalen Organisation in Genf

Der Hauptsitz der Weltgesundheitsorganisation (WHO), ein Bau von Jean Tschumi, wird erweitert. Die raffinierte Verschränkung von Innen- und Aussenraum, mit der bereits der Altbau das komplexe Raumprogramm und die anspruchsvolle Topographie meistert, führt der Neubau in verwandter, doch eigenständiger Weise fort. Städtebau, Architektur und Landschaftsarchitektur wirken aufs Engste zusammen und schaffen ein dichtes Gewebe aus Innen- und Aussenraum, das Alt und Neu in den baulichen wie auch in den Aussenraumstrukturen respektvoll verknüpft.

Bauherr: Internationale Organisation
Architekten: BERREL BERREL KRÄUTLER AG, Zürich
Bauzeit: 2015 – 2020

Fotos: Damian Poffet